technoboardLogo

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

 
Bookmark and Share Reply to this topicStart new topic
> Sammlung: Support/Qualität Erfahrungen von Software/Hardwarehersteller, Verarbeitungsqualität, Lebensdauer, Support, Umgang mit Kunden,...
Phatline
Beitrag 5 Feb 2012, 13:36
Beitrag #1


Auf 185 gaaas mocht spaaas
********

Gruppe: Members
Beiträge: 4.205
Mitglied seit: 25-October 04
Wohnort: LINZ
Mitglieds-Nr.: 4.777



Was kommt hier rein?
Verarbeitungsqualität, Lebensdauer, Support, Umgang mit Kunden, Ignoranz, Toleranz, Ersatzteilpreise, Produktionsland, Arbeiterlohn und so weiter!


Ich starte das mal hier, denn es wird zeit.
Stolz präsentieren sich die Hardware/Software-hersteller, preisen guten support, preisen Dinge an die sie dann nicht halten.
Wir sehen neue Geräte in Onlineversandläden, wir sehen gefakte Kundenrezisionen, wir sehen "angetestet" wir sehen alles mögliche, nur nicht was passiert wenn eines dieser made in china produkte wiedermal den geist aufgiebt, oder verschleißteile zu tauschen sind.

Hier sind wir an der Basis, ein Forum von Leuten die die Dinge dieser Hersteller nutzen, und sicherlich schon gute so wie schlechte Erfahrungen mit ihnen hatten.

Da diverse Hersteller, nicht Antworten, nicht auf Fragen eingehen, ihre Produkte nicht absturzfrei hinbekommen, und es ihnen ziemlich egal ist, gibt es keinen anderen Weg Mißstände aufzuzeigen, als sie hier öffentlich zu diskutieren, wir sind Endkunden und wir fühlen uns verarscht, sie glauben sie sind "to big to fail", wir glauben "die basis regiert" wir benutzen diese Nischenprodukte, und belohnen gute Produkte und Support respekt und Mund sowie schriftpropaganda, selbiges gilt für negatives!

Ich bin seit 2004 dabei und hab schon eine Menge erfahrungen mit den Hardware und Software Herstellern, würde mich freuen wenn hier alles gesammelt wird.

Ist es euch schon mal aufgefallen das das Technoboard.at, bei euren google suchen bei speziellen fragestellen zu Dingen zur Produktion von Elektronsicher Musik häufig auftaucht?
Mir schon! Hier können wir den Hebel ansetzen und Druck machen.

Danke Leute!


Respekt an alle Hersteller und Programmierer, die Qualität bringen die persönlichen Support leben, und die Dinge vieleicht sogar in woanders produzieren als in Billigstlohnländeren - BIG RESPECT.
Go to the top of the page
 
+Quote Post
K
Beitrag 6 Feb 2012, 11:08
Beitrag #2


oft im Keller
********

Gruppe: tb admin
Beiträge: 3.627
Mitglied seit: 30-December 01
Wohnort: NIEDERÖSTERREICH/Wachau
Mitglieds-Nr.: 3



Gute Idee, wird gleich mal oben festgepinnt !
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Phatline
Beitrag 6 Feb 2012, 19:20
Beitrag #3


Auf 185 gaaas mocht spaaas
********

Gruppe: Members
Beiträge: 4.205
Mitglied seit: 25-October 04
Wohnort: LINZ
Mitglieds-Nr.: 4.777



1Stück ErsatzEncoder für Nord Rack III 13€ incl Steuer (26 stk braucht man) --- reine Abzocke!

CLAVIA
ich habe ein Nordrack III, dessen Drehregler nach der Reihe frühzeitig den Geist aufgeben (frühzeitig? auf dem Gerät steht "performance synthesizer" das Teil wurde zum schrauben gebaut!)

supportseite: http://www.nordkeyboards.com/main.asp?tm=Support
ich zitiere die website:
ZITAT
Contact Technical Support
Our technical support organization can assist you via email. However, the speediest solution to your problem is normally found by checking the above sources of information prior to contacting support.

hier wird auf ein paar user-forumé verwiesen, die mich auch nicht ans ziel führten, weiters wird auf
ZITAT
email
verwiesen
> nur wo ist die emailadresse dazu? - leider auf der offizellen seite nicht ausfindig zu machen!
was hier negativ auffällt, auf der website gibt es keine email adresse für den support-
Weiters wird auf FAQs verwiesen, die bei mir nicht zielführend waren, wie auch immer FAQs haben mir noch nie weitergeholfen (hat es das jemals ihrgendwo?)

Da ich ersatzteile für mein NORD RACK III benötige, stieß ich auf folgenden satz:
ZITAT
In need of spare parts or maintenance?
Warranty and maintenance is handled by our distributors, and in some cases by special service centers. Please consult you point of purchase for detailed information.

In der Überschrift steht "spare parts", im satz drunter steht nur noch was von Garantie und Reperatur, wo also die Ersatzteile herbekommen?
Ich fand dann heraus, das es keinen Österreichischen Vertrieb gibt, den übernimmt nähmlich der Deutsche Vertrieb:

> Clavia Vertrieb für Österreich:
Sound Service European Music Distribution
http://www.soundservice.de/
[email protected]

Nach einiger Email Korrespondenz dann die aussage von soundservice.de:
ZITAT
es gibt für Österreich und Deutschland eine exklusiven Service Partner, dieser kann aber genau wie wir auch nur mit Händlern Geschäfte tätigen. Daher würde ich Sie nochmals bitten sich an einen Musikfachhandel Ihrer Wahl zu wenden, der die gewünschten Ersatzteile dann gerne für Sie bestellen kann. Dieses kann JEDES Musikgeschäft sein.
Eine Liste aller Clavia Stützpunkthändler finden Sie hier: http://www.sound-service.eu/index2.htm

Auf der clavia homepage heißt es aber (nachmal)
ZITAT
our distributors, and in some cases by special service centers

distributer: soundservice (verkauft nicht direkt an Endkunden, stimmt also mit den angaben von der clavia wepage nicht überein)
special service center: hab ich bis heute keines ausfindig gemacht, aber wie ich das verstanden habe ist das auch soundservice.
die Angegebene Liste von Stützpunkthändlern (ist ungleich special servie center!) bezhieht sich wiedermal nur auf Deutschland, ich habe dann aber meinen Musikfachhandel meiner Wahl, im Linzer Musikhaus gefunden.

Das Linzer musikhaus, fragt nun den Preis für 24 Stück Endlosdrehregler für meine Nord RAck III bei sound-service.eu an, dieser wiederum von clavia.
Soll heißen ich bezahle als Kunde:
+ Aufschlag vom linzer musikhaus
+ Aufschlag von Sound-service.eu
+ Aufschlag von clavia, der als einzige diese Teile noch hatt und damit Profit schöpft.

Da ich mir schon denken kann das das unbezahlbar wird, hab ich gleich mal ein datenblatt vom Ersatzteil angefordert, da ich gelehrnter elektroniker bin würde ich mit dem Datenblatt schon ein billiges Alternativteil finden (erfahrungsgemäß um ca. 1,5euro das stück), leider wurde diese bitte ignoriert, es wurde wie so oft nicht drauf eingegangen. Speziell als in späteren Email-Korrespondenzen sagte ich will kein Ersatzteil über 3 Ecken kaufen, ich will info zum Teil selber - no comment!

Der Endlosdrehregler der verbaut wurde, scheint übrigens ein Exot zu sein, ein Exot deswegen weil die Firma die ihn Herstellt ihrgendwie immer auf Honywell verweist, und das Teil selber niergends zu kaufen ist.
Hier der Aufdruck auf dem Ersatzteil:
"Clarostat 1980-2100 mexico" ein sehr unüblicher encoder, da Encoder meißt von ALPs und anderen größen verwendet werden. Im Internet fand ich kein Datenblatt von dem Teil, was sehr unüblich ist, da es für alle Bauteile, vom einfachen Widerstand bis zum 80er Jahre Soundchip datenblätter gibt.
Dieses Clarostat made in Mexico ist sehr verdächtig... die verschwörungstheorien mögen beginnen dozingoff.gif

nun zur Qualität vom Nordrack III
Die Defekten Encoder halten nicht sehr lange, mein deutlich älteres Nordrack II MKI mit Potis anstatt Encoder läuft noch immer 1A während das deutlich jüngere Nordrack III von monat zu monat mehr defekte hinsichtlich encoder aufweist - sprich die Encoder verschleißen zu schnell.

Nordrack II gute Bauteile, Nordrack III keine guten Bauteile, und kein Ersatz am freien Markt.
Die Platinen werden zumindest in Europ geprüft, namen wie "ok Peter, 2008" auf den Platinen lassen darauf schließen.

Nordrack III hatte jetzt auch schon öfters aussetzer, soll heißen der bootvorgang wurde nicht abgeschlossen, und manchmal blieb das gerät auch "stromlos"
Nordrack II hingegen ist ein Panzer und läuft bis heute ohne probleme.

Ich lass es euch wissen falls ich doch mal preise für die Encoder rausfinde, und ich lasse es euch wissen wenn ich einen sicherlich billigeren Ersatz dafür gefunden habe!


.... ich hab noch ein paar storys von anderen herstellern.

Der Beitrag wurde von Phatline bearbeitet: 1 Mar 2012, 22:48
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Phatline
Beitrag 6 Feb 2012, 19:55
Beitrag #4


Auf 185 gaaas mocht spaaas
********

Gruppe: Members
Beiträge: 4.205
Mitglied seit: 25-October 04
Wohnort: LINZ
Mitglieds-Nr.: 4.777



BEHRINGER
Ich benötigte für einen Gig eine BCR2000 weil das USB interface einer meiner BCR2000 den geist aufgegeben hatte. Leider fand ich in ganz linz und wien keinen Händler der damals einen auf Lager hatte, entweder wurden Behringer Produkte aus dem Vertrieb genommen, oder man hatte eine Woche Lieferzeit, einzig große Häuser wie Thoman aus Deutschland hatten die BCRs auf Lager... das nützte mir freilich nix.

Im letzten Musikhaus das ich dann in Wien angerufen hatte, hat mich dann aufgeklärt, als ich ihm erzählte das ich in ganz Österreich nicht auf die schnelle eine BCR2000 neu erworben könne, und sagte, ich könne es verstehen wenn man Behringer aus dem Programm nehme, schließlich ist das zeug produziert in Billiglohnhändlern...moralische gründe....aber!....:

Behringer verkauft nur noch Containerweise (Schiffcontainer?) --- hat das auch schon jemand zu ohren bekommen? bitte um bestätigung!


Über den Support von Behringer und die Qualität könnte ich jetzt AUFSÄTZE schreiben... ich werd das auch noch machen, nur ich hab grad keine Lust, nur so viel für heute:
Ich habe jahrelang auf Vista/Win7 64Bit Treiber für die BCRs gewartet...nun gibt es sie, aber bis dahin verging eine zu lange zeit!
= Schlechter Treiber support.

Kennt wer die BCD2000? > ein DJ controller mit eingebauter USB soundkarte > Für das Teil gibts keine WIN7 64Bit Treiber!
und selbst die 32Bit Treiber sind so grottenschlecht... ein Trauerspiel (mein tekkno kollege hat so ein Teil, wir wollten ein max msp patch dafür programmieren...auf einen 64Bit rechner... wir haben das TEil dann auf einen XP-SP3 Rechner mehr oder weniger zum laufen gebracht...)

Der Beitrag wurde von Phatline bearbeitet: 6 Feb 2012, 20:01
Go to the top of the page
 
+Quote Post
pol/tox
Beitrag 7 Feb 2012, 13:29
Beitrag #5


da lacht der affe
********

Gruppe: Members
Beiträge: 1.061
Mitglied seit: 8-October 05
Wohnort: actionberg/gradec
Mitglieds-Nr.: 7.279



paar (kurze) Erfahrungsberichte meinerseits >

Dave Smith Instruments (Evolver)
Dachte anfangs der Synth funktioniert nicht richtig und hatte auch Fragen zu den Speicherbänken und der installierten Software. Per Mail angefragt und immer sehr rasche, sehr freundlich und problemlösende Antworten bekommen, meist von Andrew. War stark begeistert, so solls sein.
Zurückgeschickt hab ich allerdings nix, weiß daher nicht wie das so läuft.

Jomox (M-Resonator)
Der Bypass Knopf rastete nicht mehr ein. Innerhalb von einem Tag hat Jürgen Michaelis geantwortet. Hab ihm das Ding geschickt und eine Woche später wars repariert und funktionstüchtig wieder zurück. Ebenso toller Service!

Ableton (Live)
Hab mal eine weitere Lizenz benötigt wegen neuem Notebook. Angerufen, gefragt ob ich nicht eine dritte Lizenz haben kann. "Ja ne logisch, ick mach das schon" war die Anwtort und eine Stunde später hab ich das Mail mit der neuen Lizenz bekommen.

Avid (Pro Tools)
Grenzwertig. Auf Fragen hab ich telefonisch immer gute Auskunft bekommen. Allerdings beim Umstieg auf Pro Tools 9 ging das hauseigene Interface (Digidesign 003 Rack) nicht mehr. Interfaces von Focusrite bis Lexicon wurden ohne Mucksen erkannt, das hauseigene aber nicht. "Ja da gibts Probleme, wir wissen" war die Auskunft. Stunden in diversen Foren und ich hab das Problem selbst gelöst.
Generell seitdem Avid Digidesign übernommen hat scheint mir der Support und auch die Marktstrategie etwas dämlich zu sein ...

A-Designs Pacifica
Hab das Gerät immer nur als Leihgabe bei mir. Was dem eigentlichen Besitzer und mir öfter passierte bzw. nur einmal : Sicherung des Geräts fiel Hin und Wieder aus, meist wenns an einem neuen Standort betrieben wurde (liegt wohl an Netzspitzen). Ziemlich flott Antwort aufs Mail bekommen, bei mir war eine 100V Sicherung verbaut, in den europäischen Geräten kommen aber 250V zum Einsatz. Getauscht und nie mehr Probleme.
Einen Trafo hats auch mal vernichtet, damals noch Thomann Garantie. Zurückgeschickt und sofort Neugerät bekommen. Is allerdings Thomann Service

Radioman Stereo Compressor
der lustige Harry de Winter, der "Erschaffer" und Zusammenbauer des Kompressors, ist ein toller Antworter. Ich hatte keine Probleme mit dem Gerät, bei einem Freund aber hat sichs seltsam verhalten. Er hats dem Harry geschickt, der schickte ihm in der Zwischenzeit ein Ersatzgerät. Das defekte wurde repariert und ausgetauscht und alles is gut.
Generell cooler Hawi, lässt viel mit sich reden, auch was Preis angeht.

Der Beitrag wurde von pol/tox bearbeitet: 7 Feb 2012, 13:35
Go to the top of the page
 
+Quote Post
Phatline
Beitrag 1 Mar 2012, 22:15
Beitrag #6


Auf 185 gaaas mocht spaaas
********

Gruppe: Members
Beiträge: 4.205
Mitglied seit: 25-October 04
Wohnort: LINZ
Mitglieds-Nr.: 4.777



Spectral Audio
Stockeristrasse 1
CH-6344 Meierskappel
www.spectralaudio.ch
+41 41 790 49 00

Es handelt sich um einen Spectral Audio Neptune II - Neukauf - ich habe jedesmal meine Serial-Nr.Angegeben.


Debuging via Lötkunst (Do it yourself anleitung)
http://www.spectralaudio.ch/support/Improv...lBelow50131.PDF
http://www.spectralaudio.ch/support/Correc...50100-50150.pdf

Firmware fürn Eprom: (DIY-Flashen...)
http://www.spectralaudio.ch/support/N2_V1_10.HEX

Modanleitung, fälschlich betitelt mit "Service Manual"
http://www.spectralaudio.ch/support/Servic...l_NeptuneII.pdf

ich zetiere aus dem "Service Manual" sprich Modanleitung:
ZITAT
"Fully schematic is not supported by this manual. If you think you really need to receive it, please write to [email protected]

---ok kann ich aus kapitalistischer sicht gesehen verstehen, das der gesammte Schaltplan von einem "menschen" angefordert werden soll (Sozusagen persönlicher kontakt)
Also, mit voller Euphorie, das ich jetzt bald ein paar neue Mods kreiren werde (ich habe das Ding gekauft, weil ich davon ausgegangen bin, das es ein Service Manual gibt, und ich mich richtig austoben kann), also mit voller Euphorie schreib ich das Email, das man wohl schreiben muss um ein Service Manual zu bekommen.
.... weil ich noch zusätzliche Modifikationen vornehmen will, und ich nach einem eigenen mislungen Mod-Versuch den VCF-OP-Amp-Geschossen habe...damit ich nix mehr neues schieße will ich also das Service Manual, zurück bekomme ich folgendes:
ZITAT

schema geben wir nicht einfach so raus.
was möchtest du genau machen?
brauchst du einen TL064-ersatz?

Gruss Markus

aha, geben wir nicht einfach so raus... im Internet "auftritt" wird in der PDF aber damit gepralt...
"IF YOU REALLY THINK YOU NEED...." ähm ich glaub das hab ich mit dem ersten Email schon bestätigt....
Ganz einfach aufgeben tu ich natürlich nicht - ich gebe niemals auf! Besonders nicht wenn Versprechen nicht gehalten werden bzw ich ganz einfach verarscht werde.
Ich dann:
ZITAT
Ja hallo,
"einfach so" hab ich auch nicht erwartet, was muss ich machen/zahlen/unterschreiben/versprechen ;-) damit ich das schema krieg?
Was ich damit machen will? Reparieren, falls wiedermal soweit ist, modifizieren falls ich wiedermal lust habe, reparieren nach mislungenen modifizieren.
Ausßerdem würd ich ihm gerne einen Accent verpassen, (angesteuert von externen microcontroller) und eventuell das SLIDE austauschen - ebenfalls auf MicroCbasis, dazu müsst ich mir die Schemen mal genauer anschauen, wo ich mich da genau dazwischen hänge usw....

Nein ersatztzeile brauch ich keine, hab ich alle schon besorgt und hab die neptune durch austauschen eines Quad-OPamps (quad?) wiederbelebt.


Ich habe dann noch 2x ugiert ... bis heute keine Rückmeldung --- jkann die Firma somit niemanden empfehlen, da sie schlichtweg Fehlinformation in die Welt setzt, einerseits heißts man bekommt die Manuals auf Anfrage, wenn man dann Anfragt kriegt man nix. - - - pfu sorry Leute Verarscht jemanden anderen! ---UND JA I REALLY THINK I NEED THE SERVICE MANUAL - pfff.

Aso, falls jemand das schleimen gut beherscht dann bitte an "[email protected]" schreiben das du das Neptune II Service Manual (das komplette) brauchst weil du einen Freund hast der Elektroniker ist, und du überhaupt keine Ahnung von Elektronik hast, sage bloß keine Fachbegriffe - wirke wie ein Synthuser - sonst nix, verspreche das du es vertraulich behandelst...., und besorg das Manual, und veröffentlich es dann wo du nur kannst, inklusive hier -

Weil ich kann da jetzt nicht mehr nett zurückschreiben und herumschleimen - ich will das ding - und aus! was gibts da für diskussionen ---pff äh gäbe es blos diskussion - die ignorieren mich - die haben mich Verarscht - ich werde ganz einfach jedem von einem Spectral Audio Produkt abraten, jeden Synthfreak den ich treffe... (& ein paar Syntfreaks das sind wohl ihre kleine Zielgruppe), ich setzs spectral audio auf meine "rote liste", vielzuoft vergisst man die leute die einem deppat kommen. - so ne liste kann ich jedem empfehlen. - Schade eigentlich um die Firma, modanleitungen firmwarefiles und Kontaktinformationen usw sind schon sehr ausergewöhnlich auf einer Herstellerseite in der heutigen kranken "Kontaktformular, wir sind zu groß zum scheitern, Kunde geh mir am Arsch -Vorbei"-Zeit.
---Aber man kann nicht einfach die Unwahrheit sagen bzw Dinge Versprechen und dann nicht halten bzw Ignorieren bzw auf diverse Fragestellungen nicht eingehen - das ist Ehrensache und muss gelten für den Global-Player bis hin zur Schweizer-Freakbude! Und heutzutage wos internet gibt, kann man selbst den Global Player ausschalten - wenn er sich nicht um seine Kunden kümmert. - es gibt kein to big to fail mehr!

Der Beitrag wurde von Phatline bearbeitet: 1 Mar 2012, 23:02
Go to the top of the page
 
+Quote Post
« Vorhergehendes Thema · > producing Hardware · Folgendes Thema »
 
Bookmark and Share

Reply to this topicStart new topic
1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:

 

- Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 18. October 2019 - 09:46


Copyright 2001 - 2014 technoboard.at
Die Texte geben die Meinung der Autoren und nicht unbedingt die des technoboard.at Teams wieder.
Alle fraglichen Inhalte werden auf Anfrage und alle gegen die BoardRegeln verstossenden Einträge automatisch entfernt (sobald sie bemerkt werden).
Kontakt: [email protected]

connected by: