technoboardLogo

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Collapse

Region auswählen:

  Wien
 Niederösterreich
 Steiermark
  Oberösterreich
  Salzburg
  Kärnten
  Burgenland
  Tirol
  Vorarlberg
außerhalb Österreichs
online & onAir
 
-->
Kalendereintrag

Strobe Club - Monatsprogramm November 2007 (öffentliches Ereignis)

Soleil levant Datum des Ereignisses: 1. 11. 2007 endet 1-December 07 (Länger andauerndes Ereignis)
Strobe Club - Monatsprogramm November 2007
LineUP Monatsprogramm November 2007
Strobe – Kultfabrikgelände
www.strobe-club.de
www.myspace.com/strobeclub


Freitag 02.11.07 / 23.00 Uhr
Soundexpression
Joshua McGhee (Dwdk)
Kyr Stephano (Dwdk)
Nik Sinner - Live (Dwdk)
Mike Nouveau (Dwdk)

Samstag 03.11.07 / 23.00 Uhr
Evolution Berlin Club Night!
Tino Tamillo (evolution berlin booking)
Miss dicA (BlackFox Music)
Myk Derill (evolution berlin booking)
Alexander Grundei (friedlich feiern)

Freitag 09.11.07 / 23.00 Uhr
Lotse vs. Elektrofachkraft
Lotse Pirx (Evolution Estate Book.)
Elektrofachkraft (Harry Klein, Ham Ham)

Samstag 10.11.07 / 23.00 Uhr
Hardtechno pres. by Hardmunich Rec.
Kratzer (zehnvierzigbooking.de, Leipzig)
Kenned Pool (Hardmunich-Rec.)
Eneco (Newcomer Hardmunich-Rec.)
Stressfactor (Newcomer Hardmunich Rec.)

Freitag 16.11.07 / 23.00 Uhr
Disco meets Clubhouse
Soleil levant vs. Chriz Rock (Electric Vision)
Marc Cash (InternetRadio.de / Cash & LaBam)

Samstag 17.11.07 / 23.00 Uhr
Acid Tracks Label Night
Man at Arms (Acid Tracks - Acid Wars)
Sorgenkint (Sorgenvibes - Acid Tracks)
Brixton (Holzplatten)

Freitag 23.11.07 / 23.00 Uhr
Future History
Karaoah vs MFS (quintessenz founders)

Samstag 24.11.07 / 23.00 Uhr
Tanzdrang
Armando S. (Labil Recordings/Random Access/Chiffre/Mando Mango)
der optiker (diagonal / potomiko)

Freitag 30.11.07 / 23.00 Uhr
We love Newcomer
DJ Renton (Burning Trash Floor Crew)
DJ Dux (Electric Vision)

Regular:

Freitags ab 23.00 Uhr (bis 0.00 Uhr freier Eintritt)
„Clubnight“
nationale und internationale Club-DJs

Samstags ab 23.00 Uhr
„Clubnight“
nationale und internationale Club-DJs
Specials/Infos
Entry
Styles Electro, Techno, Hardtechno
Location Strobe Club
Grafinger Straße 6
81763 München
Distance um die Entfernung zu berechnen bitte Postleitzahl in deinem Profil eingeben
Routenplaner Größere Kartenansicht/Routenplaner
Flyer
sonstiges
Zurück

liga elektronika @ Crazy (öffentliches Ereignis)

Neuge Datum des Ereignisses: 6. 11. 2007 (Einmaliges Ereignis)
liga elektronika @ Crazy
LineUP live:
Evirgen (Living Records) (/ITA)

dj:
Cess (cocoon/D)
Ken Hayakawa (Flexschallplatten/A)
Specials/Infos - Gewinnspiel (siehe unten)
Entry k.A.
Styles
Location Flex
U2 - U4 Schottenring Donaukanal, Abgang Augartenbrücke
1010 Wien
Distance um die Entfernung zu berechnen bitte Postleitzahl in deinem Profil eingeben
Routenplaner Größere Kartenansicht/Routenplaner
Flyer
sonstiges Gewinnspiel:

3 x 2 Karten


Einerseits kontinuierlich im Hier und Jetzt und Morgen der elektronischen Tanzmusik, andererseits in Traditionen verwurzelt - so erlebt und gestaltete CESS bereits sein halbes Leben. Dieser scheinbare Widerspruch aus jahrelanger Erfahrung und dem allgegenwärtigen Reiz des Neuen bleibt Ursprung und Antrieb, Herzstück und Seele der multidimensionalen Künstlerpersönlichkeit. Er hat sowohl das Feingefühl für die Spannung und Vielschichtigkeit der Musik, als auch die Weitsicht, die Partykultur als Gesamtkonzept und nicht nur als simples Happening zu betrachten. Die komplexe Kombination dieser beiden Wesensmerkmale in seiner Arbeit als DJ, Booker, Veranstalter, Produzent und Labelchef bilden jene erfolgreiche Mischung, die ihn zu jeder Minute den richtigen Sound, zu jedem Club das
passende Konzept und zu jeder Veranstaltung die passenden DJs finden lässt - mit untrügerischem Näschen und bombensicherem Gespür für die Szene, die Trends und vor allem- die besten Partys.
Cess alias Ali Özoglu, Jahrgang 1974, wird schon als Kind vom kulturellen Clash des Orients mit der westlichen Kultur geprägt - als Jugendlicher pendelt er zwischen dem ländlichen Pforzheim und der Metropole Istanbul in der Türkei hin und her. So bunt und multikulturell die ersten Jahre seines
Lebens, so verlaufen auch seine ersten künstlerischen Schritte. Als Sprayer formt sich sein Empfinden für Gestaltung, musikalisch findet er 1990 als Frontmann der Deutsch-Hip-Hop-Elektro-Combo "Burnin' Convince" und organisatorisch als Veranstalter erste Anerkennung. 1994 beginnt er, aufzulegen und erfüllt sich 1996 seinen ersten großen Traum: Einen eigenen Plattenladen. Techno ist längst mehr als nur ein geliebtes Hobby, es ist Statement seines Lebens. Ein zweijähriger Aufenthalt in Spanien, wo er als DJ und Promoter tätig ist, entwickelt seinen kosmopolitischen Horizont
sinngemäß weiter. Nachdem er unter der spanischen Sonne ausreichend Kreativität geschöpft hat, lässt Cess sich ab 1999 mit zahlreichen Ideen und noch mehr Motivation erneut in Deutschland nieder, keine andere Stadt scheint besser geeignet als die Techno-City Frankfurt am Main. Dort kann er seine musikalischen Energien voll ausleben. Der Begriff Multitasking war noch nicht erfunden, doch von Cess bereits voll ausgelebt: Es bleibt nicht bei Auftritten in diversen Clubs wie beispielsweise dem U60311 oder dem M 1 in Stuttgart, sondern es ergibt sich aus dem Spielfeld der Musik ein ganzer "way of life". Eine Allianz aus Freunden und Gleichgesinnten wird zu treuen Weggefährten, Verbündeten und Geschäftspartnern mit unvergleichlichen Synergieeffekten und ist Basis für die Gründung seiner Agentur Global Tunes, die unter anderem die erfolgreichen Veranstaltungen Grashüpfer und Audiolove ins Leben ruft. Global Player wie Richie Hawtin oder Ricardo Villalobos machen regelmäßig ihre Aufwartung und das Publikum honoriert mit sprunghaft wachsenden
Besucherzahlen die Qualität der Global-Tunes-Events. Zeitgleich schafft er mit seinem eigenen Label "Audiolove Music" eine Plattform für seine musikalischen Vorlieben und seine ersten Produktionen.
Eine weitere Stufe seiner Karriere formt die Veranstaltungsreihe "Cocoon Club", damals noch im Techno-place-to-be U60311 in Frankfurt, wo Cess anfangs die U-Bar mit zukunftsweisendem Minimalsound, später dann auch den Main Floor regelmäßig mit progressiven Klängen versorgt. Hier knüpft er erste freundschaftliche Bande mit Sven Väth, der ihn auf seinem weiteren Weg
begleitet und supportet. Nachdem er unter der spanischen Sonne ausreichend Kreativität geschöpft hat, lässt Cess sich ab 1999 mit zahlreichen Ideen und noch mehr Motivation erneut in Deutschland nieder, keine andere Stadt scheint besser geeignet als die Techno-City Frankfurt am Main. Dort kann er seine
musikalischen Energien voll ausleben. Der Begriff Multitasking war noch nicht erfunden, doch von Cess bereits voll ausgelebt: Es bleibt nicht bei Auftritten in diversen Clubs wie beispielsweise dem U60311 oder dem M 1 in Stuttgart, sondern es ergibt sich aus dem Spielfeld der Musik ein ganzer "way of life". Eine Allianz aus Freunden und Gleichgesinnten wird zu treuen Weggefährten, Verbündeten und Geschäftspartnern mit unvergleichlichen Synergieeffekten und ist Basis für die Gründung seiner Agentur Global Tunes, die unter anderem die erfolgreichen Veranstaltungen Grashüpfer und Audiolove ins Leben ruft. Global Player wie Richie Hawtin oder Ricardo Villalobos
machen regelmäßig ihre Aufwartung und das Publikum honoriert mit sprunghaft wachsenden Besucherzahlen die Qualität der Global-Tunes-Events. Zeitgleich schafft er mit seinem eigenen Label "Audiolove Music" eine Plattform für seine musikalischen Vorlieben und seine ersten Produktionen.
Eine weitere Stufe seiner Karriere formt die Veranstaltungsreihe "Cocoon Club", damals noch im Techno-place-to-be U60311 in Frankfurt, wo Cess anfangs die U-Bar mit zukunftsweisendem Minimalsound, später dann auch den Main Floor regelmäßig mit progressiven Klängen versorgt. Hier knüpft er erste freundschaftliche Bande mit Sven Väth, der ihn auf seinem weiteren Weg
begleitet und supportet. Eine weitere Stufe seiner Karriere formt die Veranstaltungsreihe "Cocoon
Club", damals noch im Techno-place-to-be U60311 in Frankfurt, wo Cess anfangs die U-Bar mit zukunftsweisendem Minimalsound, später dann auch den Main Floor regelmäßig mit progressiven Klängen versorgt. Hier knüpft er erste freundschaftliche Bande mit Sven Väth, der ihn auf seinem weiteren Weg begleitet und supportet. 2005 zieht Cess nach Düsseldorf und übernimmt das Booking für das 3001. Hier gilt es allwöchentlich, Kunst, Kultur und Kommerz zu vereinen, was der Quadratur des Kreises gleichkommen mag, von Cess jedoch mit Weitblick und Wissen gelöst wird. Er gewinnt namhafte internationale Headliner als Residents und katapultiert so den Club innerhalb nur eines Jahres unter die Top 3 der deutschen Clubszene. Parallel ist er für das Booking der Harpune,
eines der beliebtesten Underground-Clubs Deutschlands, verantwortlich. Hier genießt Cess auch seine aktuelle Residency und teilt die Decks sowohl mit aktuellen als auch etablierten Insider-Helden der Szene. Von seiner neuen Homebase, der Agentur Rocket Sauce GmbH, steuert Cess seine nationalen und internationalen Aktivitäten als Booker, DJ und Veranstalter, unter anderem für die angesagtestesten Clubs seiner zweiten Heimat Instanbul, wie dem Indigo (weitere Residency), dem 7th House oder dem Venue, die er mit diversen Erstliga-Bookings wie Sven Väth oder Michael Mayer zum Beben bringt. Anspruchsvolle Event-Projekte, wie der Medienevent "Liga Elektronika", entspringen seiner Feder und werden von seinem Team professionell umgesetzt. So eröffnen sich unzählige Möglichkeiten, seine Definition eines perfekten Events für andere erlebbar zu machen.
"Purists kill music". Das Mantra des smarten Weltenbummlers lässt keinen Zweifel an der farbenfrohen Vielschichtigkeit seiner Projekte. Immer offen für neue Eindrücke, demonstriert er nicht nur hinter den Plattentellern, sondern auch mit seiner Arbeit als Booker, Veranstalter und Labelchef, wie abwechslungsreich und spannend elektronische Musik sein kann. Quo vadis, Cess? Wir kommen mit, es kann nur fantastisch werden!
Zurück
Geburtstage
- Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 20. November 2018 - 15:14


Copyright 2001 - 2014 technoboard.at
Die Texte geben die Meinung der Autoren und nicht unbedingt die des technoboard.at Teams wieder.
Alle fraglichen Inhalte werden auf Anfrage und alle gegen die BoardRegeln verstossenden Einträge automatisch entfernt (sobald sie bemerkt werden).
Kontakt: [email protected]

connected by: